Teneriffa – Delphine und die Steilküste

Der Tag sollte uns ja eigentlich auf den Teide bringen, doch wir sind viel früher wieder im Hotel als geplant… was also noch unternehmen? Wir beschließen spontan eine Bootstour zu den Walen und Delphinen vor der Küste zu unternehmen, das stand sowieso mal auf dem Programm. Wir fahren also runter zum kleinen Yachthafen, die Tickets haben wir schon telefonisch über das Hotel reserviert und gebucht. Wir haben uns für eine 2-stündige Tour mit einem kleinen Boot entschieden, man sitzt dort einfach näher an der Wasserlinie und die Zeit sollte auch ausreichend sein. Der Ableger mit dem Boot ist recht schnell gefunden und wir nehmen Platz, insgesamt passen ca. 30 Personen auf das Boot, aber auf dieser Tour sind es nur ungefähr die Hälfte.

Wir legen also ab und schippern gemütlich aus dem Hafen; dann gibt der Skipper Gas und wir fahren schnell weg von der Küste Richtung offenes Meer. Und es dauert nicht sehr lange, bis wir langsamer werden… die ersten Delphine haben uns entdeckt und tollen um uns herum. Einfach ein tolles Erlebnis! Die Tiere scheinen neugierig zu sein, sie „spielen“ mit dem Boot und den Wellen, einige springen aus dem Wasser und bei anderen hat man das Gefühl, als würden sie einen beobachten – man fragt sich fast wer hier die Attraktion ist 😉 Die Zeit vergeht wie im Flug und schon bald dreht der Skipper leider ab und es geht wieder Richtung Küste zur Bucht von Masca.

Aber auch dieser Teil des Ausfluges ist toll – die Steilküste fällt hier bis zu 600m fast senkrecht ab. Erst aus der Nähe und mit den Booten als Größenvergleich wird einem das so recht bewusst. Nach kurzer Fahrt erreiche wir unseren Zwischenstopp – wer möchte, kann hier ein wahrlich erfrischenden Bad nehmen, bei 15-16°C Wassertemperatur… brrrrrrrrrr. Zum Abschluss gibt es noch ein paar Kekse und ein Erfrischungsgetränk und dann geht es auch schon direkt unter der Steilküste entlang zurück zum Hafen.

Kommentare sind geschlossen