Mummelsee und Hornisgrinde

Heute machen wir im Urlaub einen Ausflug an den Mummelsee und endlich mal von dort auf die Hornisgrinde. Die Fahrt ist wie immer schön; besonders der Teil auf der B500 – der Schwarzwaldhochstrasse – macht heute besonders viel Laune… nach Jahren erleben wir sie endlich mal bei strahlendem Sonnenschein und ohne Nebel und Regen.

Wir ergattern noch einen Parkplatz fast direkt am See und machen uns auf den Weg zur Hornisgrinde. Es geht gemütlich bergauf, der Weg ist anfang sehr angenehm, später etwas „holprig“ und steinig. Nach einer Weile sind wir am Mummelseeblick angekommen und kurze Zeit später dann oben auf der Hochfläche; von dort ergibt sich ein traumhafter Blick über den Schwarzwald und die Rheinebene bis hin zu den Vogesen.

Der Hornisgrindeturm wird erklommen und als Belohnung gönnen wir uns ein Stück leckeren, hausgemachten Kuchen mit Kaffee. Frisch gestärkt machen wir uns dann auf den Weg über die Hornisgrinde. Am Ende des kleinen Rundweges geht es ein ganzes Stück über Holzstege durch das Hochmoor bis es dann wieder zurück in den Wald und abwärts Richtung Mummelsee geht. Dieser Abstieg hat es dann in sich… teilweise ist es richtig steil und sehr steinig. Aber auch das Stück wird überstanden und am Ende erreichen wir wieder den Mummelsee.

Unterwegs ergaben sich einige tolle Aussichten die geradezu nach dem ein oder anderen Panorama verlangten 🙂

 

 

 

 

 

… und hier noch ein 360°-Panorama vom Bismarckturm über die Hornisgrinde – interaktiv und größer kann man es hier sehen…

 

… und zum Schluss natürlich noch unser Weg an diesem Tag…

volle Distanz: 4496 m
Maximale Höhe: 1222 m
Minimale Höhe: 1072 m
Gesamtanstieg: 349 m
Gesamtabstieg: -337 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 0.85 m/s
Gesamtzeit: 02:46:29

Kommentare sind geschlossen