Opel Zoo

Nachdem also am Freitag meine Kamera nebst dem Sony 70-300 G SSM repariert wieder bei mir angekommen war ging es dann direkt am Samstag zum ausgiebigen Testen in den Opel Zoo nach Kronberg. Traumhaftes Wetter, blauer Himmel und bei anfänglichen etwas kühlen Temperaturen ging es erst einmal zum Giraffennachwuchs – drei sieht man ja nicht alle Tage 🙂

 

Weiter geht es dann auf dem „Standard-Weg“ durch den Zoo 🙂 An den Ziegen vorbei – Määääh – unterhalb der Afrika Savanne in Richtung Erdmännchen. Die genießen mal wieder in vollen Zügen die ersten wärmenden Sonnenstrahlen und sind wie gewohnt am rumtollen…

 

Nach den Erdmännchen mal kurz bei den Affen reingeschaut – die eine Hälfte ist am Frühstücken, die andere Hälfte macht „Frühjahrsputz“ 🙂

 

So… nun also endlich zu unseren Lieblingen – den roten Pandas. Es bietet sich das übliche Bild; mindestens einer der beiden hängt als Kugel hoch in den Bäumen 😉 Aber es gibt doch wie fast immer ein paar schöne Bilder… der Hunger machts möglich.

 

Zurück geht es in den unteren Teil des Zoos – Elefanten, Rotwild, Elche und Co. – die Schneeeulen sind wie immer nicht sehr kooperativ, dafür zeigt sich heute mal wieder eine der Wildkatzen recht zutraulich aus der Nähe.

 

Die Luchse machen schon irgendwo im „Nirgendwo“ Siesta und dann entdecken wir das traurige Schild am Gehege des Polarfuchses „Darbo“… der alte Herr ist leider nicht mehr und das Gehege ist verwaist… aber nach einem Umbau sollen wieder Polarfüchse hier heimisch werden.

Also weiter Richtung Philosophenweg und zu den beiden Geparden Damen. Beide sehr Katze… gelangweilt und in der „Ich  Katze – du nix“ Haltung 🙂

 

Kommentare sind geschlossen